Italian Heavy Draught

Italian Heavy Draught

Kategorie: Warmblut
Herkunft: Italien
Größe: 147 – 160 cm
Gewicht: 600 – 700 kg
Lebensdauer: 25 – 30 Jahre

Eigenschaften des Italian Heavy Draught

Beschreibung der Rasse

Die Entstehung der Rasse führt in das Jahr 1860. Die Rasse entwickelte sich im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert weiter, durch die Hinzunahme typischer Zugpferde-Hengste. Durch die Vielseitigkeit der Rasse wurde das Italien Heavy Draught nicht nur zur Verwendung von landwirtschaftlichen und militärischen Einsätzen genutzt, auch die Züchtung von Maultieren, großen Maultieren, soll aus der Rasse entstanden sein.

Seit 1926 gibt es ein Zuchtbuch. Bis zum Zweiten Weltkrieg wurde die Rasse stark gezüchtet, danach wurden die Zahlen rückläufig. Ab dem Jahre 1970 ersetzten mehr und mehr Maschinen den Einsatz dieser tollen Arbeits- und Zugpferde.
Sie werden bis heute weiterhin gezüchtet, aber auf einem anderen Schwerpunkt (siehe unter „Besonderheiten“).

Die Färbungen

Die Rasse ist häufig kastanienbraun mit hell goldblonder Mähne und Schweif. Ähnlich wie die rassetypische Färbung eines Haflingers. Sie können aber auch braun gefärbt sein, mit schwarzer Mähne und Schweif, oder sie kommen als Rotschimmel vor.

Die Optik

Das Italian Heavy Draught ist ein kräftiges und kompaktes Pferd. Der Kopf ist dem Körper entsprechend relativ kräftig von der Größe, aber sehr leicht von der Handhabung.
Die Augen wirken im Verhältnis zu dem häufig länger ausfallendem Nasenbein, eher klein. Die Ohren sind klein und spitz.

Der Hals ist kurz und muskulös. Die tiefe und breite Brust liegt auf schrägen Schultern auf. Der Rücken ist gerade und kurz. Die Beine und Gelenke sind ebenfalls kräftig und kurz. Vom bloßem Anblick her schon wirkt diese Rasse als Kraftpaket.
Die Hufe hingegen sind eher klein und wohlgeformt.

Wesen und Charakter

Die Fügsamkeit, Größe und Stärke der Rasse macht sie zu einem Allrounder im Arbeitsleben.
Das Italian Heavy Draught ist leicht zu handhaben und vielseitig begabt, zum Beispiel auch als Reitpferd. Die Rasse bringt hervorragende Grundgangarten mit sich und eine starke Trittsicherheit in wegsamen und unwegsamen Gelände.

Erziehung

Durch Ihre ausgeprägte Fügsamkeit ist die Rasse trotz der mitgebrachten Masse ein sehr umgänglicher Vertreter. Durch eine faire Behandlung und einem Vorzeigen der täglichen Arbeit wird sich das Italian Heavy Draught schnell anpassen und den gewünschten Erfolg in dem geplanten Einsatzbereich geben.

Besonderheiten des Italian Heavy Draught

Zu Beginn wurde die Rasse als gutes Arbeitsgerät angesehen. Nach Entwicklung von Maschinen wurde die Rasse weiterhin für Bereiche eingesetzt, die für Maschinen nicht befahrbar oder zugängig waren.

Mit den Jahren verlor die Bedeutung der Existenz dieser Rasse allerdings weiter an Gewicht. Die Züchtung wurde dahingehend angepasst, dass die Rasse heutzutage hauptsächlich als Fleischlieferant dient. Leider werden die meisten Pferde für Fleisch gezüchtet und die größte Nachfrage besteht bei Fohlen, in einem Alter von 11 – 18 Monaten.

Entschuldigung - das darf nicht kopiert werden ....

Pferdezubehör - Pferdemagazin - Reitzubehör auf ➡️ ❤️Pferd Reiter Pony.de
Logo