Traber

Traber

Kategorie: Warmblüter
Herkunft: Deutschland, England, Amerika und Frankreich
Größe: (Stockmaß) 145 cm – 175 cm

Eigenschaften der Traber

Sie wurden für die Rennbahn gezüchtet. Sie gibt es nur in der Farbe Braun. Rappen und Füchse kommen so gut wie nicht vor. Schimmel gibt es in der Zucht nicht. Als Traber werden Pferde bezeichnet, die für Rennen mit dem Sulky auf Trabrennbahnen gezüchtet werden. Das Aussehen ist in der Zucht egal.

Sie werden nur gezüchtet, um sportlich zu sein und sind sehr wendig, was sie für den Job auf der Rennbahn auszeichnet. In der Zucht gibt es drei Stämme mit einem hohen Anteil an Vollblutblut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wesen und Charakter der Traber

Traber sind nervenstark, wenn es um das Ziehen eines Sulkys geht. Sie sind sehr gelehrig und bereit zu arbeiten.

Erziehung

Sie werden schon früh eingearbeitet. Mit zwei Jahren werden sie schon auf der Rennbahn ausgebildet. Die Karriere eines Trabers dauert nicht lange. Mit sechs Jahren hat er das Rentenalter erreicht. In der Rente werden sie dann als Reitpferd eingesetzt.

Die Ausbildung gestaltet sich schwierig, da Traber das Galoppieren verlernt haben, da dieses auf der Bahn nicht gewünscht ist und zum Ausschluss des Rennens führt.

Besonderheiten

Das Antrainieren des Galopps erfordert eine erfahrene Ausbildung. Viele Traber beherrschen auch die Gänge Tölt und Pass. Trotz der verschiedenen Optiken gelten sie als eigenständige Rasse.

Entschuldigung - das darf nicht kopiert werden ....

Pferdezubehör - Pferdemagazin - Reitzubehör auf ➡️ ❤️Pferd Reiter Pony.de
Logo