Cleveland Bay

Cleveland Bay

Archiv vum Besëtzer Paul Berens; iwwerschafft vum User:Cornischong, Cleveland Bay hw, CC BY-SA 3.0

Cleveland Bay

Kategorie: Warmblut
Herkunft: England, Mittelalter
Größe: 162 – 172 cm, die häufigsten vorkommen 163 – 165 cm
Gewicht: 635 – 680 kg

Eigenschaften des Cleveland Bay

Beschreibung der Rasse

Das Cleveland Bay ist die älteste Pferderasse Englands. Die Geschichte geht über die Zeit hinaus, in der Aufzeichnungen geführt werden. Es ist eine einheimische Rasse aus Yorkshire, Cleveland und North Riding. Neben den Vorfahren Chapman-Pferde spielten auch andere Pferderassen, wie zum Beispiel die während des Bürgerkrieges importierten spanischen Militärpferde, eine große Rolle bei der Entwicklung dieser Rasse. Auch aus Nordafrika importierte Berberpferde hatten Einfluss auf die Entwicklung der Eigenschaften der Cleveland Bay.

Ein Cleveland Bay ist ein Pferd mit solidem Bau und stabiler Vererbung. Aus diesem Grund war es eine sehr begehrte Rasse in Europa und spielte eine große Rolle bei der Entwicklung der Holsteiner Pferderasse.

Auch die Kreuzung mit englischem Vollblut war erfolgreich und erbrachte die Rasse Yorkshire Coach Horse, dessen erster Stammbaum 1936 veröffentlicht wurde.
Generell kann zum geschichtlichen Verlauf erwähnt werden, dass die Rasse unter anderem als die ersten Kutschpferde von Königin Elizabeth bekannt wurden, die aufgrund ihrer Kraft, Aktivität und Ausdauer gut geeignet waren, um schwere Fahrzeuge zu ziehen. Weitergehend wird die Rasse in der Geschichte als Transportmittel erwähnt, als Lasten- und Zugpferd für Warentransporte, aber auch genauso als Arbeitspferd für landwirtschaftliche Zwecke und als Reitpferd, um zum Beispiel bei der Jagd teilzunehmen. Damals wie heute ist die Rasse als der Allrounder einsetzbar.

Die Färbungen

Cleveland Bay kommen ausschließlich in der Farbe braun daher. Die Mähne und der Schweif sind schwarz. Schwarze Abzeichen, wie Punkte am Körper, können vorkommen. Weiße Abzeichen sind sehr selten bis gar nicht vorkommend. Wenn es weiße Abzeichen gibt, dann sind diese als Stern ausgeprägt.

Die Optik

Die Rasse ist ein schön und kräftig gebauter Warmblüter mit gutem Fundament. Der Kopf ist im Vergleich zum Körperbau eher mittelgroß mit starker Stirn. Die Ohren sind lang und die Augen klar. Die Brust ist tief angesetzt, lang und kräftig. Lange Beine, die ebenfalls kräftig und solide gebaut sind. Die Hufe sind mittelgroß, hart und strapazierfähig.

Optimale Bedingungen für die Kraftübertragung und Kraftausbildung, jedoch gepaart mit einer sehr schönen, edlen Warmblüter-Optik. Das Cleveland Bay vermittelt den Gesamteindruck von Würde und Stärke.

Wesen und Charakter

Wie damals zu Geschichtszeiten ist die Rasse auch heutzutage ein gutmütiger, jederzeit einsatzfähiger und umgänglicher Arbeitstyp, der in jeder erdenklichen Disziplin seinen Huf ganz vorne mit dabei hat. Das Cleveland Bay hat einen ruhigen Charakter und ist sehr gelehrig. Ein optimaler Allrounder, der jedes Spektrum mit Bravour meistert.

Erziehung

Durch eine konsequente und genauso liebevolle Ausbildung wird die Rasse zu einem optimalen Partner für alle Einsatzgebiete. Durch seinen ruhigen und gelehrigen Charakter ist die Rasse nervenstark und stellt sich den gewünschten Aufgaben mit Hingebung. Um sich tiefergreifend in Disziplinen einzuarbeiten, ist eine Ausbildungsperson absolut von Vorteil.

Besonderheiten des Cleveland Bay

Bereits 1884 gründeten Enthusiasten die Cleveland Bay Horse Society (CBHS), um die Rasse zu erhalten und zu fördern, mit Bestand bis heute. Aber auch das Cleveland Bay war aufgrund einer Vielzahl von Einflüssen (andere Zuchtlinien, die kurzfristig beliebter waren, Einführung der Mechanisierung etc.) vom Aussterben bedroht. In den 1960er Jahren lebten zum Beispiel nur noch 6 reinrassige Cleveland-Bay-Hengste. Die britische Königsfamilie und andere Züchter ergriffen die Initiative, um die Rasse zu erhalten. Heute leben ca. 1.000 Cleveland-Bay-Pferde in Nordamerika.

Das Cleveland Bay ist DER Vererber von grundsoliden Rassen schlechthin. Sehr viele, bekannte Pferderassen tragen das Blut der ältesten Pferderasse in sich. Wie zum Beispiel auch die Oldenburger.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Entschuldigung - das darf nicht kopiert werden ....

Pferdezubehör - Pferdemagazin - Reitzubehör auf ➡️ ❤️Pferd Reiter Pony.de
Logo